Mehr Patientenkomfort mit dem F&P 810™-System

Hauptvorteile

Das F&P 810-System ist für einfache Bedienung konzipiert und erhöht die Therapietoleranz des Patienten durch die Zufuhr angenehm feuchter Atemluft

  • Es können drei Temperatur- und Befeuchtungsstufen eingestellt werden.
  • Der eingebaute Umgebungstemperatursensor ermöglicht es dem System, die Einstellung an die Umgebungsbedingungen anzupassen.
  • Der Heizdrahtadapter ist in den MR810 integriert und am Gerät angeschlossen.

Es müssen somit weniger Anschlüsse hergestellt werden und die Systemkonfiguration wird erleichtert.

Das F&P 810-System ist für einfache Bedienung konzipiert und erhöht die Therapietoleranz des Patienten durch die Zufuhr angenehm feuchter Atemluft. Das System umfasst den beheizten Atemluftbefeuchter MR810, die selbstbefüllende Kammer MR290 und die Beatmungsschlauchsysteme der RT-Serie. Es bietet eine einfache Lösung für die Zufuhr essenzieller Feuchtigkeit (31 °C, 32 mg/L) zum Patienten.

Konfiguration bei Zweischlauchsystemen

Bei einem Zweischlauchsystem, das mit einem Beatmungsgerät für die Intensivpflege verwendet wird, kann essenzielle Feuchtigkeit über Evaqua™ -Schlauchsysteme an FreeMotion™ -Vollgesichtsmasken RT041 ohne Abluftlöcher zugeführt werden.

Konfiguration bei Einschlauchsystemen

Bei einem Einschlauchsystem, das mit einem nichtinvasiven spezifischen Beatmungsgerät verwendet wird, kann essenzielle Feuchtigkeit über unserenichtinvasiven Schlauchsysteme mit geringem Widerstand an eine von drei  FreeMotion™-Maskenarten abgegeben warden: