Kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck (CPAP) 

Der kontinuierliche positive Atemwegsdruck (CPAP) ist eine Art der nicht-invasiven Atmungsunterstützung, bei der bei spontan atmenden Patienten über den gesamten Atmungszyklus hinweg ein kontinuierlicher positiver Druck verabreicht wird.
CPAP ist eine etablierte Therapie, die seit über 40 Jahren in der klinischen Praxis zum Einsatz kommt.1–3 

CPAP ist bei Frühgeborenen mit Atemnotsyndrom eine Alternative zur routinemäßigen Intubation und invasiven Beatmung4,5 und die bevorzugte Erstmethode einer nicht-invasiven Atmungsunterstützung.6

 

Wie funktioniert die CPAP-Therapie?

Bei der CPAP-Therapie wird ein Gemisch aus erwärmter und befeuchteter Luft und Sauerstoff abgegeben und über den gesamten Atmungszyklus über ein abgedichtetes Interface ein kontinuierlicher positiver Druck verabreicht.7,8 

Es gibt verschiedene Methoden der CPAP-Therapie, wie beispielsweise Bubble CPAP, CPAP mit variablem Flow und CPAP über ein Beatmungsgerät. Bubble CPAP ist eine einfache und wirtschaftliche Methode der Anwendung von CPAP bei Neugeborenen, einschließlich Frühgeborenen und Säuglingen mit geringem Geburtsgewicht.8,9

Ein kontinuierlicher positiver Druck bietet mehrere Vorteile, wie beispielsweise die Schienung des oberen Atemwegs, den Erhalt der Lungendehnbarkeit, die Vermeidung eines endexspiratorischen alveolaren Kollaps und den Erhalt von Surfactant.7

Die wichtigsten Mechanismen und Vorteile der CPAP-Therapie sind:
 
Residualkapazität bei Säuglingen

Erhält die funktionelle Residualkapazität (FRC)

CPAP kann die Lungenfunktion wiederherstellen und die funktionelle Restkapazität (FRC) herstellen und erhalten,11,12 so dass die Lunge offen bleibt.
 

Reduziert die Atemarbeit

CPAP vergrößert nachweislich das endexspiratorische Lungenvolumen, was die inspiratorischen Muskeln entlastet und den Kraftaufwand für die Expansion der Lunge beim Atmen verringert.11,13,14

Mechanische CPAP-Beatmung für Säuglinge

Reduziert den Bedarf an mechanischer Beatmung

Die Verwendung von CPAP allein oder CPAP in Kombination mit Surfactant als primäre Atmungsunterstützung ist mit einem geringeren Bedarf an Intubation und invasiver Beatmung assoziiert.15,16
Bubble CPAP-Generator

Bubble CPAP-System

Fisher & Paykel Healthcare bietet ein System für Bubble CPAP mitsamt Schlauchsystem, Druckmodul und Bubble CPAP-Generator.
 

 
FlexiTrunk-Interface für die CPAP-Therapie

FlexiTrunk™ Interface

Beim FlexiTrunk-Interface handelt es sich um eine Komplettlösung, die alle für die CPAP-Therapie erforderlichen Komponenten, wie Nasalmasken, Nasalprongs, Bonnets und Kopfbänder, umfasst. 
 

 
.