Folgen Sie uns #fphcare50​

Facebook icon    Twitter icon    LinkedIn icon

Fisher & Paykel Healthcare | 50 Jahre für die Gesundheit 1969 - 2019

A World of Care

Wir sind ständig bestrebt, reale Probleme zu lösen, damit Millionen von Patienten ein gesünderes, längeres und produktiveres​ Leben führen können. In diesem Jahr feiern wir 50 Jahre medizinische Fürsorge und schauen in eine strahlende und fürsorgliche Zukunft.

Einmachglas

 

50 Jahre für die Gesundheit

Unser erster beheizter Atemgasbefeuchter begann mit drei Personen und Ihrem Pioniergeist, in Form eines Prototyp-Atemgasbefeuchters aus einem bescheidenen Obstkonservenglas.​ In den vergangenen 50 Jahren hat Fisher & Paykel Healthcare von einer Stadt in mehrere Länder expandiert und diesen Pioniergeist unserer Gründer bleibt bis heute erhalten. Unser Unternehmen bringt talentierte Menschen zusammen, um Probleme zu lösen, damit Millionen von Patienten ein gesünderes, erholsameres und produktiveres Leben führen können.
 

Folgen Sie uns #fphcare50​
Facebook-Icon    Twitter-Icon    LinkedIn-Icon

50 Jahre der Dankbarkeit

2019 geht es darum, unsere Mitarbeiter zu feiern, unseren Kunden zu danken und die positiven Auswirkungen zu würdigen, die wir auf die Welt hatten. In den letzten 50 Jahren haben wir mit Tausenden von medizinischen Fachkräften auf der ganzen Welt - darunter Ärzte, Atmungstherapeuten und Pflegepersonal - zusammengearbeitet, um die Pflege und die Ergebnisse zu verbessern. Ihr klinischer Input ist entscheidend für unseren Erfolg. Sie informieren uns, fordern uns heraus und validieren, was wir tun. An diesem Jubiläum, unserem goldenen 50-jährigen Meilenstein, danken wir diesen Klinikern.
 
Mann und Frau betrachten Optiflow-Kanüle von Fisher & Paykel
Wir wissen: Wenn Menschen mit lösungsorientierter Einstellung zusammenkommen, geschieht Versorgung. Leben verändern sich.
Pflegekraft und Kind lesen im Krankenhausbett, im Hintergrund steht der F&P Airvo
Jetzt, im 50. Jahr unseres Bestehens, helfen Produkte von Fisher Paykel Healthcare Millionen Patienten in über 120 Ländern.
Spence and Melville Humidifier


Werfen wir einen Blick in die Vergangenheit

Unser Unternehmen gründet auf der Vision, die natürliche Atemluftbefeuchtung des Körpers nachzuahmen. Schauen Sie sich auf diesem historischen Filmmaterial an, wie alles begann. Es zeigt die frühesten Bemühungen um eine verbesserte Versorgung und bessere Ergebnisse mit dem ersten beheizten Atemgasbefeuchtungssystem.

Verbreiterung des Nutzens

Luftfeuchtigkeit ist ein maßgeblicher Faktor für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Atemwege. Unser Fokus auf diese grundlegende Überzeugung hat dazu geführt, dass wir unser Portfolio an einzigartigen und patentierten Befeuchtungstechnologien für zahlreiche Anwendungen in Kliniken und zu Hause auf der ganzen Welt erweitert haben. Ob es nun die empfindliche Lunge eines frühgeborenen Neugeborenen oder die empfindliche Lunge eines alternden Großelternteils ist, wir haben Befeuchtungstechnologien entwickelt, um ihre spezifischen respiratorischen Bedürfnisse zu erfüllen.

Am Optiflow Junior angeschlossenes Baby, im Hintergrund steht der F&P 950
Mit nasaler Highflow-Therapie behandelte ältere Frau lächelt Pflegekraft und Arzt an

Einzug der Atemgasbefeuchtung in die Behandlung von Schlafapnoe

1981 wurde eine neue Beatmungsform zur Behandlung von Patienten entwickelt, die an obstruktiver Schlafapnoe (OSA) leiden, einer schwerwiegenden und lebensbedrohlichen Erkrankung, bei der die oberen Atemwege während des Schlafs kollabieren. Diese Behandlung wurde als kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck (CPAP) bekannt. Hierbei wird über eine abgedichtete Gesichtsmaske Raumluft abgegeben, welche die oberen Atemwege offen hält. Kalte, trockene Raumluft kann unangenehm sein und die Therapie schwer erträglich machen1, doch heute ist die beheizte Atemgasbefeuchtung bei der Verringerung unnötiger Trockenheit und Überbelastung zu einer wichtigen Ergänzung der OSA-Behandlung geworden.2,3

 
Mann schläft mit einer Eson2 Nasenmaske für Schlafapnoe mit F&P SleepStyle auf dem Nachttisch

Über die Beatmungspflege hinaus

In den frühen 2000er Jahren, mit dem Ziel, die Versorgung von mehr Patienten durch Befeuchtung zu verbessern, haben wir einen Bereich außerhalb der Beatmung identifiziert, der von unserer Technologie profitieren könnte – die Chirurgie.

Die inneren Oberflächen unseres Körpers sind warm und feucht. Chirurgische Eingriffe können dieses natürliche physiologische Gleichgewicht stören. Die Abgabe von warmem, befeuchtetem Gas während eines laparoskopischen und offenen Eingriffs verringert nachweislich die Austrocknung von Zellen4,5 und die verdunstungsbedingte Auskühlung.6,7 So wurde das Risiko von postoperativen Komplikationen und den damit einhergehenden Kosten erwiesenermaßen gesenkt.8

Werden Sie Teil der Fisher & Paykel Healthcare-Gemeinschaft

Folgen Sie uns #fphcare50​
Facebook-Icon    Twitter-Icon    LinkedIn-Icon